DHB startet Volunteer-Programm zur WM 2017


Nah an den Mannschaften sein, hinter den Kulissen die Abläufe des Turniers sichern, Fans aus aller Welt betreuen - das Volunteer-Programm zur Handball-Weltmeisterschaft der Frauen 2017 in Deutschland bietet zahlreiche solcher Chancen. Vom 1. bis zum 17. Dezember wird die WM in Bietigheim-Bissingen, Trier, Oldenburg, Leipzig, Magdeburg und Hamburg stattfinden. Für jeden Standort werden 140 freiwillige Helferinnen und Helfer benötigt - in der Summe sind dies 840 Möglichkeiten. Bewerbungen sind ab sofort über die offizielle Website www.germanyhandball2017.com möglich.

„Als Volunteer Teil der WM 2017 zu sein, ist eine großartige Chance, sich mit seinen individuellen Stärken einzubringen“, sagt Thomas Freyer, WM-Projektleiter des Deutschen Handballbundes. „Die Arbeit in der Organisation sowie mit Teams und Gästen aus aller Welt wird eine Lebenserfahrung sein. Wir haben bereits in den vergangenen Monaten zahlreiche Anfrage bekommen und freuen uns nun auf weitere Bewerbungen“
Für Volunteers gibt es rund um die Weltmeisterschaft 19 verschiedene Einsatzfelder, die von Akkreditierungen, Betreuung von Teams, Zuschauern, Medienvertretern und VIPs über Fahrdienste und Aufbauhilfen in den Arenen bis hin zur Medaillenzeremonie am 17. Dezember 2017 in der Hamburger Barclaycard Arena reichen. Freyer: „Unsere Volunteers sollen das Bild der Weltmeisterschaft prägen und das Motto ,simply wunderbar!‘ mit Leben füllen.“

Fremdsprachenkenntnisse sind für zahlreiche Aufgaben rund um die WM 2017 von Vorteil. Die über www.germanyhandball2017.com getätigten Bewerbungen werden zentral beim Deutschen Handballbund gesammelt und ausgewertet.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß

Deutscher Handballbund
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zum Seitenanfang